Vorwort

Beerdigungen der Lutheraner und Calviner auf dem katholischen Friedhof
zwischen 1669 und 1687

Es wurde das Kirchenbuch
Stolberg 2 , Seite 205 bis 219
verkartet.

Es sind keine sichtbaren Lücken im oben genannten Zeitbereich vorhanden.
Insgesamt wurden

                                202 Sterbefälle
                                     mit
                                344 Personen
registriert.
 

Besonderem Dank schulde ich dem Pfarrer von St.Luzia Stolberg, Herrn
Hans-Rolf Funken , für seine hilfreiche Unterstützung.
 
 
 

Stolberg , im Dezember 1996                         Winfried Janus
 

Eingaberichtlinien

Allgemeines

(xxx)               Zusätze des Bearbeiters in Klammern
...                 Wort nicht lesbar
Sch..               3 Buchstaben lesbar
...brink            Wort zum Teil lesbar
Schmitz (?)         Name nicht deutlich lesbar
? Müller / Schmitz  Uneheliche Kinder werden mit einem "?" im Namensfeld
                    gekennzeichnet. Hier Name des Vaters Müller, der Name
                    der Mutter ist Schmitz. Dieses und weitere Kinder
                    könnten später unter beiden Varianten zu finden sein.
? N. / Schmitz      wie oben, Mutter = Schmitz, Vater unbekannt
N.,Jakob            Familienname fehlt
Müller,N.           Vorname fehlt
NN.                 Vor- und Familienname fehlt
von Reth            Keine ! Namendrehung zu Reth,von
 

Urkunden-Nummer

Beerdigungen der Lutheraner und Calviner auf dem kath. Friedhof 1669 - 1687

Ausdruck            Erklärung
--------------------------------------------------------------------------------
S1669/205/01        Beerdigung von 1669 / Seite 205 im Kirchenbuch / Eintrag
                    Nummer 01 auf Seite 205
 

zu lange Vornamen

Ist das Vornamen-Feld zu klein, um den Namen komplett aufzunehmen, dann ist der
Name dort abgekürzt geschrieben, unter Bemerkungen ist er dann vollständig
ausgeschrieben, z.B.

Vorname(n) : An. Marg. Jos. Cath.
Bemerkungen: (Vollständiger Vorname: Anna Margaretha Josepha Catharina)

mehrere Familiennamen

z.B. Anna Müller genannt Schmitz

Eingabe ins Feld:     Name                       Vorname
--------------------------------------------------------------------------
                 Vst: Müller genannt Schmitz     Anna

oder:            Vst: Müller                     Anna
            Ep d Vst: Schmitz                    N.
 

sonstiges

Der Personenindex ist eine alphabethische Liste aller genannten Personen.
Personen mit unbekanntem Nachnamen stehen unter "N.".
Uneheliche Kinder stehen am Anfang der Liste und sind am Anfang des Namens mit einem "?"
versehen.
 

Texte zu den Beerdigungen der Lutheraner und Calviner

Seite 205:
Anno 1669 den 18.Augusti Stalßbergs
Catalogus oder Register der Abgestorbenen Lutheraner und Calviner beideß gepflegt so woll alt
alß Jungh von der Zeit meiner Henrici Lauen geistliches Pastorß ahie zu Stalßbergs bedienungs.
Ja, dieser meiner Bedienungs, hab den vor längst in poßeßion befundenen bräuchlicher Begräbniß
und beläutungß halber gefunden ,manuscripirt und continuirt [Randbemerkung: 40 annoru ex paredetum
scriptis est] alß nemblich daß ein Jeder Leich pro iuribus ald pastores einen halben Richtaler speca den
Kirchendiener aber einen gld Aacherß müße klein oder groß externus hine differentia perhona mein
ganzer darreichen.

Seite 207:
Anno 1671 circa pascha bus Joh Jacobus Maubach Rdo Dno Henrico Lauer funidirt und zur
administration der Ecclesia Stolbergensis angetreten und dieses Brauch |: daß nemblich ein jeglicher
Acatholicus klein oder groß, Jung oder alt, so hier begraben und beläut (Anm.: beläut durchgestrichen)
wirdt; den he Pastores ordinaria Jura geben muß, ein jeter hier einen halben Rhter, dem Kirchendiener
einen Gulden Acherß ein extra territorium in parochia wohnent aber doppele Jura dem he pastores
nemblich einen ganzen Rther dem Kirchendiener aber zwey Acher Gulden |: von alterß her continuierendt
alhier zu Stolbergs gefunden.

Seite 209:
Anno 1678 den 26.Aprilis bin ich Martinus Koch alhie zu Stolberg introducirt worden undt Dno
Jacobo Maubach succediret und die administration Ecclesia Stolbergensis angetretten. Undt dießen
Brauch befunden das nemblich ein ieglicher acatholica Klein oder groß Jung oder alt. lutherisch oder
calvinisch, so alhie begraben worden und ahn noch wirdt. den hbr. pastori ordinaria iura geben muß,
ein einwohner der Herrschaft Stolberg einen halben Rther, dem Kirchendiener einen gulden Aachers,
ein außwerdiger oder extra domi einwohnder doppelte Jura nemblich dem pastori einen gantzen Rther.
Und dem Kirchendiener twey gulden Aachers welche von altersher biß auff heut dato noch continuiret.

Seite 214:
Anno 1682 den 12 Xbris
Seindt alhie geweßen die hhl religions commißary undt haben den zwischen Ihro chürfl dhlh von
Brandenburg und unßers gnedigsten hw hertzogen zu Newburg Gülich und Cleve getroffene religions
vergleich ahngekundet undt publicirt: undt ahnbefohlen daß man dem inhalt deßen gemeeß leben undt
handeln sollte = worauff auch solches aller seits ist ahngelobet worden. weilen aber in Ihro hochfürstl
dhlh gnädigsten Befelch vom 12ten aprilis anno 1682 welches vom Cantzel publicirt undt ad voluas ist
aßigirt worden, in specie dieße formalia die begrebniß undt daß läuthen betreffent sich befinden. ferners
die gemeine glocken vor ein statt oder Kirspell vorhanden seindt die Verstorbenen Evangelische
Reformierte undt Lutherische so woll alß anderer Religion Unterthanen |: alwo es alßo von alters
herbracht :| auff gesinnen undt N gegen gewohnliche Gebühr unweigerlich beläutet. Undt von der anderen
religion Unterthanen mit (schwerer?) aufflags derethalben nit beschwehrt werden.
So habe ich auff ersuchs Isaac Peltzers abrahams auff Eschweiler Seithe wohnent die glocken zu läuthen
verweigeret |: Uneracht den fir den luthersche und calvinische solches pratendiret |: oder er solte mir eine
gewohnliche gebührniß alß nemblich extraneus einen Rther und dem Custodi 2 gl ach. geben. vorauff
dann hernach mahlß von gl peltzer gefandt worden Servas von der Weiden und Henricus von Kindt
und gesagt ich solte gegen meine ordinaria gebührniß läuten laßen.ist alßo.

 Seite 218:
Anno 1686 den 07. May ist Joannes Markant alhie gestorben und ahn die calv. predig auff ihre gemachte
Kirchhoff begraben worden haben also ihren eigenen Kirchhoff.

Seite 219:
Ao 1687 den 27. Juny ist Peter Menjot luth. alhie gestorben auff den Lutherisch von ihren gemachten
Kirchhoff begraben worden, adeoq nee Lutheranis pixta con e ordata germania locus in coemetrio natru
pro sepultura concedendus; atq ita consequenter coemetrium neum pro solis est catholicus ex.
Ao 1690 die 26 Juny Mustrißmy D.Suffraganeus Coloniensis H. De anethan venit Monasterio S.Cornely
hie ex benedixit ptem coemetery in qua olim Acatholici sepulti suerunt.
 

Hauptseite